Staerke statt Macht:Das Konzept der Neuen Autoritaet in der Schule

SYNA_10_01

Stärke statt Macht: Das Konzept der Neuen Autorität in der Schule Lehrer1 gehören in unserer Gesellschaft zu den Berufsgruppen mit der höchsten Burnout Gefährdung. Die vermuteten Hintergründe dafür sind wohl verschiedene: ■■ Lehrer arbeiten zumeist alleine. ■■ Lehrer sind oft mit sehr heterogenen Schulklassen und deren nicht selten sehr herausforderndem Verhalten konfrontiert. ■■ Lehrer stehen stark in der Kritik: Es ist öffentlich erlaubt, sich abwertend über Lehrer zu äußern – in den Medien finden sich wiederholt Artikel gegen Lehrer. Ein Buch wie „Das Lehrerhasserbuch“ ist zum Bestseller geworden. ■■ Die Beziehung zwischen Schule und Eltern ist im Laufe der letzten Jahre problematischer geworden. Früher waren die Eltern Verbündete oder zumindest nicht Widersacher der Lehrer; heute ist das oft anders. ■■ Die Unterstützung und Legitimierung der Lehrerautorität wurde stark in Frage gestellt und vielfach untergraben. Dazu kommt, dass es heute viel mehr Erwartungen an Lehrer gibt: Sie sollen Kinder nicht nur unterrichten, sondern auch erziehen. Die Mittel dafür wur den aber nicht ausgeweitet, sondern gekürzt. ■■ Darüber hinaus müssen Lehrer stärker als früher zusätzlich Verwaltungstätigkeiten erledigen. Das Konzept der „Neuen Autorität“ ist eine Methode, die für Lehrer (ebenso wie für Eltern) entwickelt wurde. Unsere Grundannahme ist: Ohne Lehrer geht es nicht! Der Versuch, sich ausschließlich auf das Kind zu konzentrieren, führt in eine Sackgasse. Nur wenn Lehrer positiv und nachhaltig gestärkt sind, können sie sich wirklich auf die Bedürfnisse der Kinder konzentrieren. Solange sie geschwächt, isoliert, kritisiert und ohne wirksame Mittel dastehen, wird es ihnen – und damit auch den Kindern – schlecht gehen. Das Modell der „Neuen Autorität“ ist nicht ein Kreis mit dem Kind alleine im Zentrum, sondern eine Ellipse mit zwei Zentren: Lehrer und Kind. Diese „Neue Autorität“ stärkt Lehrer durch systematische Unterstützung. Lehrer lernen, als „Wir“ zu denken, zu sprechen und zu handeln. Der Lehrer ist weiterhin primär für die Klasse zuständig. Die „Neue Autorität“ sorgt ergänzend dafür, dass die Lehrperson durch die Unterstützung des Kollegiums und der Schulleitung „breite Schultern“, also wirksam sichtbare Unterstützung bekommt. Das Konzept der „Neuen Autorität“ ist praktisch und gezielt. Es bietet klare Interventionen für Probleme an, mit


SYNA_10_01
To see the actual publication please follow the link above